Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Bezirk Essen e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Einsatz

Größter Katastrophenschutzeinsatz seit Jahrzehnten

Veröffentlicht: Donnerstag, 29.07.2021
Autor: Andreas Wagener
Foto: Jonas Brinkmann

Das Unwetter "Bernd" sorgte für den größten Katastrophenschutzeinsatz in der Geschichte der DLRG Essen. Zehn Tage waren die Helferinnen und Helfer sowohl im Stadtgebiet als auch in den Katastrophengebieten in NRW im Einsatz, um Menschen zu retten und Herr der Fluten zu werden.

Vom 14.07. bis 23.07.2021 waren unsere Katastrophenschützerinnen und -schützer nahezu im Dauereinsatz. Begonnen hatte alles tatsächlich mit einem Eigeneinsatz: Der Starkregen am Abend des 14.07. sorgte für ein überflutetes Erdgeschoss in der Wasserrettungsstation in Heisingen. Nahezu zeitgleich wurde Vollalarm für alle Wasserrettungszüge der DLRG Nordrhein gegeben, in denen wir mit drei Trupps vertreten sind. Während der eine Teil der Helfer zusammen mit Feuerwehr und THW das Wasser im eigenen Gebäude "bekämpften", machte sich der andere Teil schon zur überörtlichen Hilfe nach Solingen auf. Auftrag: Menschenrettung! Nachdem die "Daheimgebliebenen" das Wasser so leidlich aus dem Gebäude verbannen konnten, meldeten sie sich umgehend einsatzbereit bei der Leitstelle der Feuerwehr Essen. Auch in Essen waren Menschen in ihren Wohnungen und Häusern eingeschlossen. Sie mussten mit Booten und Strömungsrettern in Sicherheit gebracht werden.

Zehn Tage lang waren unsere Einsatzkräfte fast durchgehend im Einsatz und retteten unzählige Menschen vor den Fluten.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing