Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Bezirk Essen e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Anfängerschwimmen

Wir bieten Schwimmausbildung für Kinder ab 6 Jahre an. Wir sind überzeugt, dass die Grundlage für eine gute Schwimmausbildung eine gute Wassergewöhnung und Wasserbewältigung ist. Kinder, die als Nichtschwimmer in unsere Kurse kommen, werden spielerisch an das neue Element Wasser herangeführt. Sobald die Kinder sich an das Wasser gewöhnt haben, beginnen wir mit der Wasserbewältigung. Dabei lernen die Kinder die Eigenschaften des Wassers (beispielsweise Auftrieb) kennen und zu nutzen. Nach der Wasserbewältigung lernen die Kinder die Grundzüge des Brustschwimmens. Ziel ist, dass die Kinder zum Kursende 25m (eine Schwimmbadbahn) eigenständig schwimmen können und einen Gegenstand aus brusttiefem Wasser hochholen können.

Abgeschlossen wird der Kurs mit der Verleihung des Seepferdchen-Abzeichens (Frühschwimmer).

Kinder- und Jugendschwimmen

Alle unsere Schwimmkurse richten sich inhaltlich nach den Deutschen Schwimmabzeichen (DSA). Kinder, die bereits erste Schwimmerfahrung haben (z.B. das Seepferdchen besitzen) und sicher mindestens eine Bahn schwimmen können, können bei uns das Schwimmabzeichen Bronze machen. In diesem Kurs werden die Kinder zu sicheren Schwimmern. Kursziel ist, dass alle Kinder mindestens 200m am Stück Schwimmen und in 2m tiefem Wasser zum Grund tauchen können.

Mit den Schwimmabzeichen Silber und Gold werden die Fähigkeiten und auch die Kondition ausgebaut.

Allgemeine Information zu unseren Kursen

Unsere Kurse finden einmal wöchentlich in den jeweiligen Schwimmbädern statt. Die Kurse werden regelmäßig wiederholt. Je nach Umfang eines Kurses werden zwei bis vier Durchgänge im Jahr angeboten. Auf Grund der großen Nachfrage kann es bei bestimmten Kursen zu Wartezeiten kommen.

Sollte einmal das Kursziel in der gegeben Zeit nicht erreicht werden, ist das in der Regel kein Problem. In diesem Fall kann einfach eine neue Teilnehmerkarte für den gleichen Kurs gelöst werden (Kursgebühr von 20 EUR fällt dann erneut an). Eine ggf. erneute Wartezeit ist dann nicht notwendig. 

Hinweise

Besonders unsere Anfängerkurse erfreuen sich einer großen Nachfrage. Daher ist ein kurzfristiger Beginn in der Regel nicht möglich. Wir führen für alle Anfängerkurse Wartelisten. Nach Ihrer Anmeldung werden Sie informiert, wann der nächste Kurs für Ihr Kind beginnen kann.

Kursgebühr

Für die Teilnahme an unseren Kursen ist eine Mitgliedschaft notwendig. Zusätzlich wird eine Kursgebühr pro Kurs erhoben.

Für jeden Kurse fällt eine einheitliche Kursgebühr von 20,00 EUR pro Kurs und Teilnehmer an.

Hier geht es zum Anmeldeformular.

Kurse

Kurs Wochentag Ort Beginn
Frühschwimmer (Seepferdchen) Montag Sportbad Thurmfeld 19:15
    Kettwig 18:30
  Dienstag Borbeck 18:00
  Mittwoch Kupferdreh 18:30
  Donnerstag Holsterhausen 18:00
  Freitag Friedrichsbad 16:00
Schwimmabzeichen Bronze (DSA Bronze) Montag Sportbad Thurmfeld 20:00
    Kettwig 18:30
  Dienstag Borbeck 18:00
  Mittwoch Kupferdreh 18:30
  Freitag Friedrichsbad 16:00
Schwimmabzeichen Silber (DSA Silber) Montag Sportbad Thurmfeld 20:00
    Kettwig 18:30
  Dienstag Borbeck 18:00
  Mittwoch Kupferdreh 18:30
  Freitag Friedrichsbad 16:45
Schwimmabzeichen Gold (DSA Gold) Montag Sportbad Thurmfeld 20:00
    Kettwig 18:30
  Dienstag Borbeck 18:00
  Mittwoch Kupferdreh 19:15
  Freitag Friedrichsbad 16:45
Juniorretter Montag Sportbad Thurmfeld 20:00
    Kettwig 19:30
  Dienstag Borbeck 18:00
  Mittwoch Kupferdreh 19:15
  Freitag Friedrichsbad 16:00
       
Schnorcheltauchen (DSTA) Montag Sportbad Thurmfeld 19:45
  Freitag Friedrichsbad 16:45
Abzeichen

Frühschwimmer (Seepferdchen)

Gültig ab 01.01.2020

Theoretische Prüfungsleistungen

  • Kenntnis von Baderegeln

Praktische Prüfungsleistungen

  • Sprung vom Beckenrand mit anschließendem 25 m Schwimmen in einer Schwimmart in Bauch- oder Rückenlage (Grobform, während des Schwimmens in Bauchlage erkennbar ins Wasser ausatmen)
  • Heraufholen eines Gegenstandes mit den Händen aus schultertiefem Wasser (Schultertiefe bezogen auf den Prüfling)

Dokumente

Abzeichen

Deutsches Schwimmabzeichen Bronze (Freischwimmer)

Gültig ab 01.01.2020

Theoretische Prüfungsleistungen

  • Die theoretische Prüfung umfasst die Kenntnis von Baderegeln

Praktische Prüfungsleistungen

  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 15 Minuten Schwimmen. In dieser Zeit sind mindestens 200 m zurückzulegen, davon 150 m in Bauch- oder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 50 m in der anderen Körperlage (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten)
  • einmal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes (z.B.: kleiner Tauchring)
  • ein Paketsprung vom Startblock oder 1 m-Brett

Dokumente

Abzeichen

Deutsches Schwimmabzeichen Silber

Gültig ab 01.01.2020

Theoretische Prüfungsleistungen

  • Die theoretische Prüfung erfasst die Kenntnisse von Baderegeln und Verhalten zur Selbstrettung (z.B. Verhalten bei Erschöpfung, Lösen von Krämpfen)

Praktische Prüfungsleistungen

  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 20 Minuten Schwimmen. In dieser Zeit sind mindestens 400 m zurückzulegen, davon 300 m in Bauch- oder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 100 m in der anderen Körperlage (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten)
  • zweimal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen je eines Gegenstandes (z.B.: kleiner Tauchring)
  • 10 m Streckentauchen mit Abstoßen vom Beckenrand im Wasser
  • Sprung aus 3 m Höhe oder zwei verschiedene Sprünge aus 1 m Höhe

Dokumente

Abzeichen

Deutsches Schwimmabzeichen Gold

Gültig ab 01.01.2020

Theoretische Prüfungsleistungen

  • Die theoretische Prüfung umfasst die Kenntnisse von Baderegeln sowie von der Hilfe bei Bade-, Boots- und Eisunfällen (Selbstrettung, einfache Fremdrettung)

Praktische Prüfungsleistungen

  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 30 Minuten Schwimmen. In dieser Zeit sind mindestens 800 m zurückzulegen, davon 650 m in Bauch- oder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 150 m in der anderen Körperlage (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten)
  • Startsprung und 25 m Kraulschwimmen
  • Startsprung und 50 m Brustschwimmen in höchstens 1:15 Minuten
  • 50 m Rückenschwimmen mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit oder Rückenkraulschwimmen
  • 10 m Streckentauchen aus der Schwimmlage (ohne Abstoßen vom Beckenrand)
  • dreimal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen je eines Gegenstandes (z.B.: kleiner Tauchring) innerhalb von 3 Minuten
  • Ein Sprung aus 3m Höhe oder 2 verschiedene Sprünge aus 1m Höhe
  • 50 m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen

Dokumente

Abzeichen

Juniorretter

Inhalte

  • Gefahren am und im Wasser - Stehende Gewässer - Fließende Gewässer - Schifffahrtstraße - Küstengebiet
  • Selbstrettung - Erschöpfung - Muskelkrampf
  • Praktische Übungen im Wasser - Unterarmkrampf - Oberschenkelkrampf - Waden- und Fußkrampf
  • Einfache Fremdrettung - Wie kann man anderen helfen? - Transportieren (Schieben, Ziehen) - Schleppen
  • Praktische Übungen im Wasser - Ziehen - Schieben - Schleppen
  • Beherrschung der Schwimmtechnik - Kraulschwimmen - Rückenkraulschwimmen - Brustschwimmen - Rückenschwimmen ohne Armtätigkeit

Voraussetzungen

  • Mindestalter 10 Jahre
  • Deutsches Schwimmabzeichen Gold

Theoretische Prüfungsleistungen

  • Die theoretische Prüfung erfolgt mittels bundeseinheitlicher Fragebögen und umfasst die Kenntnisse von Selbstrettung, Grundverhalten für die Fremdrettung und elementare "Erste Hilfe"

Praktische Prüfungsleistungen

  • 100m Schwimmen ohne Unterbrechung, davon 25 m Kraulschwimmen, 25 m Rückenkraulschwimmen, 25 m Brustschwimmen und 25 m Rückenschwimmen mit Grätschschwung
  • 25 m Schleppen eines Partners mit Achselschleppgriff
  • Selbstrettungsübung: Kombinierte Übung in leichter Freizeitbekleidung, die ohne Pause in der angegebenen Reihenfolge zu erfüllen ist: fußwärts ins Wasser springen, danach Schwebelage einnehmen, 4 Minuten Schweben an der Wasseroberfläche in Rückenlage mit Paddelbewegungen, 6 Minuten langsames Schwimmen, jedoch mindestens viermal die Körperlage wechseln (Bauch-, Rücken-, Seitenlage), die Kleidungsstücke in tiefen Wasser ausziehen
  • Fremdrettungsübung: Kombinierte Übung, die in der angegebenen Reihenfolge zu erfüllen ist: 15 m zu einem Partner in Bauchlage anschwimmen, nach halber Strecke auf ca. 2 m Tiefe abtauchen und zwei kleine Tauchringe heraufholen, diese anschließend fallen lassen und das Anschwimmen fortsetzen, Rückweg: 15 m Schleppen eines Partners mit Achselschleppgriff, Sichern des Geretteten

Dokumente

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing