Als größte freiwillige Wasserrettungsorganisation der Welt steht die DLRG stets im Interesse von Bevölkerung und Medien. Ein kleines Team der DLRG Essen steht hier den Vertretern der Medien regelmäßig Rede und Antwort.

Doch nicht nur die Pressesprecher betreiben alleinig Öffentlichkeitsarbeit: Jedes Mitglied der DLRG, ob am Beckenrand oder der Uferkante, vertritt mit seinem Auftreten stets die DLRG.

Insbesondere bei Veranstaltungen auf und am Wasser und zu Beginn der heißen Jahreszeit zeigen die Medien ein gesteigertes Interesse an Gesprächen mit unseren Wasserrettern. Jeder kann und sollte an einem positivem Bild in der Öffentlichkeit mitarbeiten.

Ein falsches oder unprofessionelles Auftreten eines Einzelnen schadet immer dem Ansehen der gesamten Organisation. Bevölkerung und Medien sehen nicht die Person, den Wasserretter oder den Ausbilder der sich unrichtig verhält, sie sehen uns alle als die DLRG.In der Öffentlichkeitsarbeit mitarbeiten kann also jeder, dem dies bewusst ist und der danach handelt. 

Gerne könnt ihr auch die Verantwortlichen ansprechen, wie und wann ihr mitmachen könnt. 

Das Team der Öffentlichkeitsarbeit im Bezirk Essen hat sich unter anderem das Ziel gesetzt bereits die kleinsten im Kindergarten mit den Gefahren des kühlen Nasses vertraut zu machen:Mit spannenden Geschichten und viel Bewegung werden die Kinder spielerisch an das Thema Wassersicherheit herangeführt.

Ziel des Kindergartenprojektes der DLRG ist das schrittweise Erarbeiten der Baderegeln, dem richtigen Verhalten im und am Wasser und die Vermittlung der Aufgaben und Ziele der DLRG. 

Die Öffentlichkeitsarbeit hört nicht damit auf „Fremde“ anzusprechen, nein wir sprechen auch Mitglieder der DLRG an und motivieren sie im Sinne der DLRG aktiv zu werden. Egal in welchem Medium: Im Fernsehen oder Radio, im Internet, natürlich auch auf dieser Website.