Archiv-Nachricht

10.11.2007 Samstag  "Land unter" an der Rettungsstation

Eine böse Überraschung erwartete die Wachmannschaft am vergangenen Wochenende an der Rettungsstation in Essen-Heisingen.

Durch die starken Regenfälle und ein verstopftes Hauptleitungsrohr der Stadtwerke, war ein Großteil des Wachgeländes überflutet worden. Im gesamten Erdgeschoss der Wache stand das Wasser knöchelhoch, erste Spinde nahmen Feuchtigkeit auf und ein Einsatzfahrzeug stand im Wasser. Die für einen Lehrgang eintreffenden Kursteilnehmer wurden über eine behelfsmäßige Brücke aus Gartenbänken bis an die unteren Stufen des Treppenhauses geführt und gelangten so trockenen Fußes in den Lehrgangssaal im ersten Obergeschoss. Da es immer noch regnete und auch das Nachbargrundstück mir mehreren Wohneinheiten komplett unter Wasser stand, wurden Stadtwerke und Feuerwehr informiert.

So begannen unsere Helfer ihr Dienstwochenende in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr. Gemeinsam mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr wurden Schläuche ausgelegt. Mit Hilfe einer starken Saugpumpe und einem Elektroaggregat konnte die Wache nach und nach trocken gelegt werden. Im weiteren Tagesverlauf wurden dann noch alle Ecken der Wache nachhaltig gereinigt, sodass die neue Saison kommen kann.

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle nochmals an die Kollegen der FF Heisingen für Ihre tatkräftige Unterstützung.

DeKu/wie.

Kategorie(n)
WRDNews

Von: News Admin

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an News Admin:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden