Archiv-Nachricht

28.05.2007 Montag  DLRG Essen und Pfingsten

Wachwochenende 25-28.05.2007

Immer wieder zu Pfingsten verwandelt sich unsere Wiese neben der Rettungsstation Heisingen in ein großes Zeltlager, Grund dafür sind die an diesem langen Wochenende anfallenden Großveranstaltungen in Kettwig und auf dem Baldeneysee. Folgende Großveranstaltungen galt es mit Wachgängern und Material zu beschicken:

  1. Deutschland-Cup im Kanupolo mit 14 teilnehmenden Nationen, sowie Gästen aus Taiwan
  2. Kettwiger Kinder-Ruderregatta
  3. Pfingstregatta auf dem Baldeneysee
  4. Besatzung für die Wache Baldeneysee / Sea-Side-Beach

Damit alle Veranstaltungen gut betreut werden konnten, war ein erhebliches Aufgebot an Personal und Material nötig. Mit bis zu 40 Wachgänger, unterstützt durch den Bezirk Mülheim, der mit Boot und Bootsbesatzung anrückte, wurden alle Veranstaltungen in gewohnter Weise gut betreut. Dies bedeutete, dass wir am Freitag den 25.05. mit den ersten Vorbereitungen begannen. Boote wurden aufgerüstet und nach Kettwig verbracht, Dienstpläne waren vorbereitet und erhielten ihren letzten Schliff, Verpflegung wurde eingekauft und eingelagert, zuletzt wurden dann noch unsere Zelte aufgebaut.

Erster Dienstbeginn an allen Feiertagen für die eingeteilten Wachgänger, Leitstellenzentralfunker und Kraftfahrer vom Dienst war 07.00 Uhr. Das bedeutete aber, dass gegen 05.00 Uhr unsere Küchenfee aufstehen durfte und ein reichhaltiges Frühstücksbuffet zauberte, nach und nach kamen dann auch die eingeteilten Wachgänger aus ihren Zelten und bereiteten sich nach einem guten Frühstück auf den Tag vor. Da im Schichtbetrieb gearbeitet wurde, konnte bis um 10.00 Uhr gefrühstückt werden, zeitgleich sorgte eine emsige Küchencrew für das Mittagessen und am Abend wurde gegrillt, somit war für das leibliche Wohl gesorgt.

Dienstende für die letzten Wachgänger war gegen 21.00 Uhr. Das Wetter ließ alle im Stich, sowohl die Veranstalter, als auch wir, hätten uns natürlich über ein paar Sonnenstrahlen gefreut, aber leider hat es ständig geregnet. Zeitweise waren für unseren Einsatzbereich Unwetterwarnungen ausgegeben. Alle Veranstaltungen konnten aber ohne besondere Vorkommnisse abgearbeitet werden.

Am Montagabend waren dann aber auch alle froh, als es hieß: " Wache aufklaren, Boote abrüsten und reinigen", der Stegposten wurde abgebaut und die Wache Baldeney geschlossen. Nachdem alle Arbeiten abgeschlossen waren verließen wir die Wache mit dem Gefühl, unserem Motto gerecht worden zu sein, das da heißt:

"Freie Zeit in Sicherheit"

Kategorie(n)
WRDNews

Von: News Admin

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an News Admin:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden