Archiv-Nachricht

11.09.2004 Samstag  Bootsführerausbildung

Samstag, den 11. September, fand auf dem Baldeneysee ein Teil der praktischen Ausbildung zum Bootsführerschein für Motorrettungsboote der DLRG statt: Zehn angehende Bootsführer aus Mülheim, Oberhausen und Essen übten das Aufrichten gekenteter Segelboote.

Schon beim Frühstück war die Anspannung aller Bootsführeranwärter zu spüren. Jeder wusste, dass die Übung für die noch nicht vollständig ausgebildeten Fahrer anspruchsvoll ist. Die Mülheimer und Oberhausener hatten dann auch während der folgenden Theoriestunde viel Neues zu lernen, da sie nur sehr wenig Erfahrung mit Segelbootsbergungen mitbrachten. So viele Boote wie auf dem Baldeneysee gibt es schließlich nicht überall.

Bevor das bezirkseigene Segelschiff zu Wasser gelassen wurde, konnte sich jeder noch einmal die unheimlich vielen Leinen anschauen, die auf jedem Segelboot zu finden sind. Benny hatte sich bereit erklärt, das Boot zu segeln und startete sogleich das erste von fünfzehn Kentermanövern.

Die angehenden Bootsführer fuhren vorsichtig an das Boot heran. Zunächst war mit Hilfe der Schleppvorrichtung der Mast des Bootes an die Wasseroberfläche zu bringen. Dann die Spitze des Mastes anzufahren und das Schiff langsam und materialschonend aufzurichten.

Nachdem alle die Übung mindestens einmal gemeistert hatten, wurde sie an einem Surfbrett wiederholt. Hier musste noch vorsichtiger gefahren werden, um die Person auf dem Brett nicht zu gefährden. Aber auch diese Manöver verliefen ohne Probleme. So wurde der Tag trotz morgendlicher Unsicherheit zu einem vollen Erfolg.

Anna Obertacke

Kategorie(n)
WRDNews

Von: News Admin

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an News Admin:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden