Archiv-Nachricht

28.06.2004 Montag  JETtis nominiert für 'Essens Beste 2004'!

'Herzlichen Glückwunsch!', so das Schreiben des Jugendamtes am 28.06.2004, ' Ich darf Ihnen mitteilen, dass Ihr Team (unser Jugend-Einsatz-Team, Anm. d. Red.) im Rahmen der Auswahl 'Essens Beste 2004' für den Ehrenamt-Preis nominiert wurde. Sie sind nun im engsten Kreis der jungen Menschen, die in unserer Stadt hervorragende Leistungen erbracht haben. Allein das ist schon eine Auszeichnung und darauf dürfen sie stolz sein.'

Rückblick: "Essens Beste" oder salopp formuliert, der Oscar für junge Menschen aus Essen wurde Ende März 2004 vom Jugendamt ausgeschrieben: "'Essens Beste' - wer könnte das sein? Der Beste für seine Familie zum Beispiel, ein Jugendlicher, der nachmittags seine berufstätigen Eltern entlastet und seine behinderte Schwester betreut und trotzdem in der Schule keine Probleme hat. Vielleicht auch ein junger Mensch, der eine gute Schulkarriere hinlegt, bei der freiwilligen Feuerwehr aktiv ist, Nachhilfestunden gibt und obendrein eine Jugendgruppe in seiner Gemeinde leitet. Solche und andere Leistungen sollen durch 'Essens Beste' gewürdigt werden. Denn junge Menschen erbringen mehr Höchstleistungen und zeigen mehr Engagement als oft behauptet wird. Die Auszeichnung 'Essens Beste', deren Preise von der Essener Wirtschaft gestiftet werden, macht das publik und schafft zugleich junge Vorbilder für eine aufstrebende Metropole." so die Ausschreibung des Jugendamtes für die erstmalig stattfindende Aktion in Essen (mehr zu "Essens Beste").

Jeder konnte jeden melden, eine Einzelperson oder Gruppe im Alter bis zu 25 Jahren in einer der acht vorgegebenen Kategorien. Unsere JETtis wurden gemeldet, weil jemand aus unserer Mitte zu Recht fand, dass ihre Arbeit gewürdigt werden sollte. Denn nicht nur viele mit Engagement und Freude geleistete Stunden im Wasserrettungsdienst auf der JET-Wache und zur Unterstützung bei Sonderveranstaltungen auf dem Baldeneysee und der Ruhr, sondern auch Aktivitäten als Helfer in der Ausbildung zeichnen unsere zur Zeit 25 Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren mit ihren Wachleitern Mario Podschadly und Carsten Stammen aus.

Und nun die Nominierung. Unter knapp 100 gemeldeten Personen und Gruppen in der Kategorie "Ehrenamt" kamen unsere JETtis als einzige Gruppe unter die ersten Vier! Sie nehmen damit an der festlichen Veranstaltung in der neuen Philharmonie in Essen am 18.07.2004 teil. Vor 1000 geladenen Gästen, darunter Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Reiniger, Repräsentanten des Jugendhilfeausschusses, Sponsoren und den Jurymitgliedern wird es dann für jeweils einen der vier nominierten aus jeder der acht Kategorien ähnlich wie bei der Verleihung des Oscars heißen: "The Winner is". Drücken wir unseren JETtis die Daumen, die Gewinner jeder Kategorie erhalten neben einer Statue der Essener Künstlerin Monika van Rheinberg einen Scheck von 5.000,-- . Aber auch wenn der erste Preis einem anderen zugesprochen wird, die JETtis sind durch die Nominierung ausgezeichnet. Und darauf sind wir stolz!

(VHE)

Kategorie(n)
JETNews

Von: News Admin

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an News Admin:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden