Archiv-Nachricht

05.05.2004 Mittwoch  Bezirkstagung 2004

Ehrungen für geleistete Wachstunden und langjährige Mitgliedschaften, der auf Bundes- und Landesverbandsebene eingeleitete Strukturprozess, notwendige Veränderungen in der Ausbildung im Bezirk sowie Nachwahlen und eine mögliche Beitragserhöhung 2005 bildeten die Schwerpunktthemen der diesjährigen Bezirkstagung.

Bürgermeisterin Annette Jäger sowie Vertreter der lokalen Presse gaben in diesem Jahr den entsprechenden Rahmen, als unser Bezirksleiter Andreas Heemann die Ehrung für eine 70-jährige Mitgliedschaft aussprach. Dr. Ewald Erley hatte es sich nicht nehmen lassen, der Einladung zu folgen. Für einen Bezirk, der im nächsten Jahr selbst 80 Jahre alt wird, eine wohl eher seltene Ehrung. Der Bezirk zeichnete in diesem Jahr 62 weitere Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft aus; geehrt wurden Mitglieder für 10, 25, 40 und 50 Jahre Treue zur DLRG.

Wie schon im letzten Jahr wurden auch diesmal die Kameraden mit den meisten Stunden im Wasserrettungsdienst ausgezeichnet. Genannt seien hier die drei Spitzenreiter: Marc Chabrowski (611,28 Stunden), Markus Küttner (508,47 Stunden) und Sven Prochnow (370,33 Stunden). Wie alle Mitarbeiter im Wasserrettungsdienst im Bezirk Essen, die mehr als 100 Wachstunden im letzten Jahr geleistet haben, erhielten sie einen Gutschein zum Einkauf bei der Materialstelle. Insgesamt leisteten im letzten Jahr 65 Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer 10.935 Stunden im Wasserrettungsdienst am Baldeneysee und auf der Ruhr. Und das von Anfang März bis Anfang Dezember.

Dass die DLRG sich auf allen Ebenen anpassen muss, machte unser Landesverbandsvizepräsident Horst Dengler deutlich. Er berichtete über den von der Bundesebene eingeleiteten Strukturprozess und stellte den Aktionsplan auf LV-Ebene vor. In der Kernaussage sieht dieser Prozess die Konzentration der DLRG auf den Wasserrettungsdienst und die Ausbildung vor. Alle anderen Aufgaben sind nur "Mittel zum Zweck".

Der Bezirk Essen will anknüpfend an die Arbeit des Teams 75+ seine Strukturreform in diesem Jahr im Bereich Ausbildung fortführen. Für den 26.06.2004 ist ein Mitarbeiterforum zum Thema Ausbildung geplant. Dieses soll notwendige Veränderungen aufzeigen und in Gang setzen. Der Ausbildungsleiter Rüdiger Brandt kündigte eine neue Aufgabenteilung in der Ausbildungsleitung an. In das Team Ausbildung zusätzlich aufgenommen wurde Michael Drawe, der für die Betreuung der Ausbildungszentren sowie die Motivation und Qualitätssicherung in der Ausbildung zuständig sein wird. Die Bezirkstagung wählte Michael Drawe anschließend auch als Beisitzer mit diesem Aufgabengebiet in den Vorstand.

Das Amt der Schatzmeisterin übernahm Annette Kaufhold, die die zurückgetretene Denis Schmitz ablöst. Nachdem die Einsatzleitung im letzten Jahr unbesetzt blieb, ließ sich in diesem Jahr Andreas Heemann als Einsatzleiter wählen. Uwe Breuckmann wählte die Versammlung zum stellvertretenden Einsatzleiter.

Kontrovers diskutiert wurde der Antrag des Vorstandes, abhängig von der Entscheidung des Landesverbandes im Herbst 2004 bezüglich des Magazins "Lebensretters" den Mitgliedsbeitrag zum 01.01.2005 anzupassen. Hintergrund ist, dass der "Lebensretter" als Verbandsorgan zukünftig alle Mitglieder erreichen soll. Der Bezirksvorstand befürwortet dieses auf allen Ebenen heftig diskutierte Projekt. Es fördert deutlich die Kommunikation nach innen, insbesondere zu den passiven Mitgliedern. Zudem erhält dadurch der bislang relativ unbekannte "Lebensretter" auch nach außen einen angemessenen Stellenwert. Die Versammlung schloss sich dieser Meinung mehrheitlich an und ermächtigte den Vorstand, abhängig von den Entscheidungen auf der Landesverbandstagung den Beitrag für diesen Zweck anpassen zu können.

Wie in den letzten Jahren schloss sich an den offiziellen Teil der Bezirkstagung wieder ein gemütliches Beisammensein an. Mit Getränken und einem Imbiss versehen wurde weiterdiskutiert, geklönt oder zur Musik geschwoft. Und dass bis in den frühen Morgen...

VHe

Kategorie(n)
Allgemein

Von: News Admin

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an News Admin:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden