Archiv-Nachricht

08.03.2015 Sonntag  Essener Rettungsschwimmer starten in die Saison

Mit dem ersten Frühlingswochenende hat die Wachsaison für die Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft in Essen begonnen. Ab sofort bis November sorgen die Lebensretter an den Wochenenden und Feiertagen für Sicherheit am und auf dem Baldeneysee. Zum Saisonauftakt blieb es zwar auf dem Wasser eher ruhig, dafür mussten die Helferinnen und Helfer der DLRG direkt zu zwei Notfällen an den Uferwegen ausrücken. Als First-Responder unterstützen die Wasserretter den Essener Rettungsdienst und fahren bei Notfällen in direkter Nähe zum See von der Wasserseite an. Häufig sind sie vom Wasser aus schneller an der Unfallstelle und können schon mit der Erstversorgung der Verunglückten beginnen bis der Rettungswagen eintrifft. "Auf unseren Motorrettungsbooten fahren immer Sanitäter mit. Sie sind mit Notfallrucksack und Defibrillator ausgestattet", erläutert Sebastian Bellgardt, der dieses Wochenende als Wachführer den Wasserrettungsdienst am See koordiniert.
Bei fast 300 Einsätzen und Hilfeleistungen haben die Wasserretter im letzten Jahr geholfen. Dabei sind über 14.000 Stunden am See für die Sicherheit der Wassersportler und Ausflügler geleistet worden.

Kategorie(n)
Einsatz

Von: Andreas Wagener

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Andreas Wagener:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden