Archiv-Nachricht

28.01.2015 Mittwoch  Neujahrsempfang der DLRG Essen

Bürgermeister Britz und Bezirksleiterin Sandra Bellendorf

Schon fast Tradition ist der Neujahrsempfang der DLRG in Essen in der Wachstation in Essen-Heisingen am Baldeneysee. Da die Wachstation aber momentan umgebaut wird, musste der Neujahrsempfang ausnahmsweise woanders stattfinden. Unterschlupf fanden die Essener Lebensretter und die zahlreichen Gäste, zu denen Vertreter der Feuerwehr, der Essener Hilfsorganisationen, der Polizei und befreundeten Vereinen zählen, beim benachbarten Yachtclub Ruhrland, der seine Räumlichkeiten für den Empfang zur Verfügung stellte. Hans-Walter Fink, Vorsitzender des Yachtclubs und zugleich Mitglied des Beirats der DLRG Essen, drückte in seinem Grußwort seine Verbundenheit gegenüber den Essener Rettungsschwimmern aus und lobte ausdrücklich die hohe Professionalität der Wasserretter, die fast ganzjährig für einen sicheren Wassersport auf dem Baldeneysee sorgen.

Franz-Josef Britz, Bürgermeister der Stadt Essen, hob in seiner Ansprache das große ehrenamtliche Engagement der Essener Hilfsorganisationen und speziell der DLRG hervor, das sich auch (aber nicht nur) gerade bei der Sturmkatastrophe Pfingsten 2014 in Essen gezeigt hatte.

Bezirksleiterin Sandra Bellendorf nutzte die Gelegenheit das Jahr 2014 noch einmal revue passieren zu lassen und stellte zusammen mit Andreas Wagener (Leiter Einsatz) einige Highlights aus dem vergangenen Jahr vor. Für das Jahr 2015 stehen dann mindestens zwei große Ereignisse den Essener Wasserrettern bevor: Einerseits wird die neu ausgebaute Wachstation wieder in Betrieb genommen. Zusätzlich feiert der DLRG Bezirk Essen in diesem Jahr aber auch sein 90-jähriges Bestehen. Beide Ereignisse sollen natürlich gebührend gefeiert werden.

Im anschließenden gemütlichen Teil blieb den Mitarbeitern und Gästen noch genug Zeit sich bei einem Teller Gulaschsuppe über den Stand des Anbaus und den Wassersport auszutauschen.

 

Kategorie(n)
Allgemein

Von: Andreas Wagener

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Andreas Wagener:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden