Archiv-Nachricht

30.12.2014 Dienstag  Abschied nach 30 Jahren: Essener Südbad lässt endgültig das Wasser ab

Bäderschließung erreicht nun auch die DLRG in Essen

30 Jahre war das „Bad am Südpark“ in Essen Kray ein Ausbildungszentrum der DLRG Essen. Bis zu 50 Kursteilnehmer konnten dort in 2 Unterrichtsstunden vom Seepferdchen bis zum Rettungsschwimmabzeichen Silber alle Schwimm- und Rettungsschwimmabzeichen erwerben. Auch eine Gruppe Schnorcheltaucher der DLRG Essen hatte dort ihre Trainingsstätte.

Nun trafen sich am 16.12.2014 alle Kursteilnehmer der DLRG zur letzten Übungsstunde, denn ab Januar 2015 müssen alle Gruppen in andere Ausbildungszentren ausweichen. Schon Monate im Voraus wurden Kursteilnehmer und Eltern durch die Badleitung auf die unausweichliche Schließung des Bades vorbereitet. Bei den Ummeldungen spiegelte sich das Vertrauen der Schwimmschüler und Eltern in das Ausbildungsteam der DLRG wieder. Regelmäßig kam von den Eltern der Hinweis, dass die Kinder unbedingt weiter bei „ihren“ Ausbildern schwimmen wollten und aus diesem Grund mit den Ausbildern in das Ausbildungszentrum „Hauptbad Essen“ wechseln werden. Allein diese Gespräche erzeugten in den letzten Wochen im gesamten Ausbildungsteam um Thomas Schulte-Holtey ein wehmütiges Gefühl. „Auch wenn dieses Ausbildungsteam erst knapp drei Jahre bestand, so hatte sich doch in dieser Zeit ein tolles Team entwickelt, in dem sich jeder ohne Wenn und Aber auf die Hilfe der anderen verlassen konnte.“ sagt Badleitung Thomas Schulte-Holtey. Genau dieses Wir-Gefühl spiegelte sich in der gesamten Ausbildung wieder und übertrug sich auch auf die Schwimmschüler. „Wir konnten Kinder und Erwachsene für die Bereiche Wasserrettung, Jugend -Einsatz-Team, Wettkampfmannschaft und Ausbildung begeistern. Einige davon werden uns 2015 in unser neues Zuhause begleiten und dort in das Team aufgenommen.“ weiß Thomas Schulte-Holtey zu berichten.

Trotzdem war die letzte Ausbildungsstunde im Bad am Südpark zumindest emotional anders als in den letzten Wochen. Zum letzten Mal hieß es für alle Kursteilnehmer „Einschwimmen“, zum letzten Mal wurde vom 3 -Meter-Turm gesprungen, zum letzten Mal das „Ende der Übungsstunde“ ausgerufen. Wann und wo Ersatzzeiten der DLRG Essen für die ausgefallenen Ausbildungsstunden im Bad am Südpark zur Verfügung gestellt werden, und ob das „alte“ Team dort tätig ist, wird erst Mitte des Jahres 2015 feststehen. Bis dahin heißt es für Ausbilder, Helfer, Eltern und Kursteilnehmer „Goodbye Bad am Südpark“ und „Willkommen im Hauptbad Essen“.

Kategorie(n)
Ausbildung

Von: Thomas Schulte-Holtey

zurück zur News-Übersicht