Archiv-Nachricht

22.09.2012 Samstag  Ungewöhnlicher Tiertransport bei der DLRG

Rheinberg/Essen. In einer ungewöhnliches Situation fanden sich die Wasserretter der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) aus Essen am Wochenende des 22. Septembers 2012 wieder. Drei Wasserrettungszüge, darunter auch die Essener Lebensretter, hatte der Landesverband Nordrhein der DLRG zu einer Großübung alarmiert und nach Rheinberg an den Rhein bestellt.

Statt Menschenrettung, Deichsicherung oder Taucherarbeiten erwartete die Helfer in Rot aber etwas völlig Unerwartetes: Eine Herde Schafe. Die Tiere waren laut Übungsszenario vom Hochwasser eingeschlossen und mussten evakuiert werden. "Nach dem ersten Überraschungsmoment trat bei uns jedoch schnell Pragmatismus ein" schildert Lars Lenius, der als Gruppenführer die Essener Rettungsschwimmer führte. "Wir haben uns vom Schäfer zeigen lassen, wie wir die Schafe möglichst ohne Stress für die Tiere sicher auf unsere Boote und über den Rhein bringen können. Im Nachhinein war es doch leichter als wir gedacht hatten. Die Schafe hatten wir in kurzer Zeit wohlbehalten übergesetzt."

An Ausruhen war nach der Evakuierungsübung jedoch nicht zu denken. Direkt im Anschluss wurden die Helfer zu einem überfluteten Haus geschickt, aus dem eine Familie gerettet werden musste. Mit Hilfe von Einsatztauchern verschafften sich die Lebensretter Zugang in die überfluteten Bereiche. Die Familie konnte dann über das Dach in die bereit stehenden Motorrettungsboote und anschließend in den sicheren Bereich geführt werden.

An der dreitägigen Übung nahmen über 250 Helfer der DLRG teil. In Nordrhein-Westfalen stellt die DLRG insgesamt 18 Wasserrettungszüge mit annähernd 2000 Helfern dem Katastrophenschutz des Landes zur Verfügung. Mindestens einmal im Jahr veranstaltet der Landesverband Nordrhein der DLRG eine mehrtägige Großübung zur Überprüfung der Einsatzbereitschaft der DLRG-Einheiten.

AnWag

Kategorie(n)
KatsNews

Von: News Admin

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an News Admin:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden