Archiv-Nachricht

17.09.2011 Samstag  Explosion Rote Mühle -Ruhr- (auf der Insel)

Gegen 15.20 Uhr wurde die DLRG durch die Leitstelle der Feuerwehr zu einer Explosion auf der Ruhr-Insel vor der Roten Mühle alarmiert. Neben einem Großaufgebot der Feuerwehr rückte die DLRG mit zwei Rettungsbooten und dem diensthabenden Einsatzführungsdienst zur Einsatzstelle aus.

Vor Ort stellte sich den Helfern folgende Situation dar: Fünf Jugendliche haben auf der Insel versucht, mit Brennspiritus einen Grill anzuzünden. Es kam zu einer Verpuffung, durch die vier Personen zum Teil schwere Brandverletzungen erlitten. Eine Person veruchte noch mit einem Kanu ans Ufer zu gelangen.

Die eingetroffenen Bootsbesatzungen von Feuerwehr und DLRG übernahmen die Erstversorgung der Verletzten auf der Insel und setzten im weiteren Verlauf eine Notärztin auf die Insel über. Nach und nach wurden die einzelnen Personen an das sichere Ufer transportiert und dem Rettungsdienst übergeben. Parallel hierzu übernahm das zweite Boot der DLRG die Suche nach der vermissten Person, die auf der anderen Seite der Insel schnell gefunden werden konnte.

Wie vielen Helfern erst nach einiger Zeit klar wurde, handelte es sich um eine gemeinsame (unangekündigte) Übung der Feuerwehr und DLRG. Der Einsatzleiter lobte im Rahmen der Abschlussbesprechnung die gute und reibungslose Zusammenarbeit der einzelnen Einheiten.

Besonderer Dank gilt den Verletztendarstellern und den Helfern aus des R.U.N.D.- Teams, die die Verletzten mit täuschend echt aussehenden Brandwunden geschminkt haben.

wie.

Info R.U.N.D. (=Realistische Unfall- und Notfalldarstellung)

Die RealistiNotfalldarstellung wird von vielen Hilfsorganisationen, wie zum Beispiel dem Deutschen Roten Kreuz,dem Malteser Hilfsdienst, der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft oder der Johanniter-Unfall-Hilfe durchgeführt, wobei im Deutschen Roten Kreuz diese Aufgabe oft vom Jugendrotkreuz übernommen wird. Trotzdem sind (auf Darstellerseite) Organisationsübergreifende Übungen keine Seltenheit, sondern, zumindest bei Großübungen für den Katastrophenschutz, im Gegenteil eher die Regel.

Ziel der Notfalldarstellung ist es, Einsatzkräfte im Rahmen ihrer Ausbildung und ihren regelmäßigen Übungen möglichst realitätsnah den Ernstfall

Kategorie(n)
WRDNews

Von: News Admin

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an News Admin:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden