Archiv-Nachricht

20.06.2009 Samstag  12. Deutsche Betonkanu-Regatta 2009

Am 19. und 20. Juni 2009 war es wieder soweit: Zum 12. Mal ludt die Zement- und Betonindustrie zur Deutschen Betonkanu-Regatta ein. Zuletzt fand der außergewöhnliche Wettbewerb 2007 am Maschsee in Hannover statt, bei dem rund 800 Teilnehmer und mehrere tausend Zuschauer um die Wette paddelten bzw. mitfieberten.

sowie sportlichem Wettkampf. Die Teilnehmer kommen aus Hochschulen und anderen Institutionen, an denen Betontechnik gelehrt wird. Die Aufgabe besteht darin, ein stabiles und leichtes Boot aus dem zementgebundenen Baustoff zu konstruieren, das ohne zusätzliche Beschichtung oder Abdichtung wasserdicht ist und über gute Fahreigenschaften verfügt. Prämiert wird aber auch die Kreativität. Bei der Bootsparade innerhalb der so genannten "Offenen Klasse" präsentierten die Auszubildenden und Studenten wieder liebevoll gestaltete Boote in allen erdenklichen Ausführungen und Formen. Am Ufer des Baldeneysees wurden rund 100 Mannschaften erwartet, die ihre selbstgebauten Boote aus Beton präsentieren. Rennkanus und auch die spektakulären Konstruktionen in der "Offenen Klasse" zeigten, dass Beton schwimmt. Abgesichert mit 5 Motorrettungsbooten begleitete die DLRG Essen diese interessante und lustige Veranstaltung. Mehrere gekenterte Betonboote erforderten unseren Einsatz, aber alle Personen konnten gerettet und an Land gebracht werden, was man leider von dem einen oder anderen Vehikel nicht sagen konnte, da dieses auseinanderbrach und für immer in den Fluten des Baldeneysee verschwand.

Eingesetzte Einheiten: MRB 25/79/01- /04 WL, Führungsdienst

DeKu

Kategorie(n)
WRDNews

Von: News Admin

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an News Admin:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden