Archiv-Nachricht

05.04.2009 Sonntag  Neues Motorrettungsboot im Bezirk Essen getauft

Der DLRG Bezirk Essen hat seine Rettungsbootflotte verjüngt. Der Neuzugang "Cosmas II" wurde am Sonntag, 05.04.2009, feierlich von der Essener Bürgermeisterin Annette Jäger getauft.

Die Taufe sowie die anschließende Jungfernfahrt begleiteten ca. 100 Besucher, darunter Vertreter des DLRG-Landesverbandes und der Nachbarbezirke, anderer Essener Hilfsorganisationen, der Wasserschutzpolizei und Feuerwehr neben vielen Mitgliedern des Bezirks Essen. In ihren Ansprachen stellten Frau Jäger, Bezirksleiter Michael Beforth sowie Andreas Heemann, Leiter Einsatz DLRG Essen, das ehrenamtliche Engagement der Essener Rettungsschwimmer und deren Verdienste in der Ausbildung von Schwimmern und Rettungsschwimmern sowie im Wasserrettungsdienst heraus.

Cosmas II löst damit seinen Vorgänger "Cosmas" (Vieser Tornado) ab, der 22 Jahre lang im Dienst der Essener DLRG stand. Die Aluminiumschale vom Typ "Silver Fox" ist mit einem 50PS-Außenborder von Yamaha ausgestattet. Die offene Bauweise ermöglicht trotz des kurzen Rumpfes von 4,75 m den Liegendtransport eines Patienten im Vorschiff. Neben dem DLRG-Betriebsfunk ist Cosmas II zusätzlich mit einem 4m-BOS-Funkgerät mit FMS-Statusgeber ausgestattet, wodurch die reibungslose Kommunikation bei gemeinsamen Einsätzen im Rahmen des Essener Wasserrettungskonzeptes mit der Feuerwehr der Stadt Essen sichergestellt wird.

Cosmas II ergänzt optimal die Essener Flotte aus fünf weiteren Rettungsbooten. Diese besteht aus zwei größeren Schwesterbooten vom Typ "Silver Hawk", zwei Schlauchbooten sowie einem weiteren bereits altgedienten Vieser Tornado, der ebenfalls in der näheren Zukunft ausgetauscht werden soll.

bel

Kategorie(n)
WRDNews

Von: News Admin

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an News Admin:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden